bach-blüten ausbildungs-netzwerk freiburg

BLÜTE des MONATS: Gorse

Aspen

GORSE – Ulex europaeus – Stechginster

Die leuchtend gelben Blüten des Stechginsters säumen von der Frühlings-Tagundnachtgleiche (dieses Jahr: Freitag, 20. März 2020) bis in den Juni hinein die Wegesränder. Bevorzugt wächst der Stechginster in atlantischen Regionen z.B. England und Schottland. Im Gegensatz zum Besenginster, der im deutschsprachigen Raum zu finden ist, hat der Stechginster spitze, lange Dornen, um sich vor gefräßigen Tieren zu schützen.

Ein Mensch befindet sich im negativen Gorse-Zustand, wenn er große Hoffnungslosigkeit verspürt. Es ist nicht die verzweifelte Art der Hoffnungslosigkeit, wie sie der Sweet-Chestnut-Zustand beschreibt, hier hat man alles gegeben, tapfer gekämpft und gehofft und befindet sich nun in einer absoluten Krise. Gorse ist vielmehr eine kognitive und chronische Form von Resignation. Man hat nach mehreren, vergeblichen Versuchen den Glauben an die Besserung seiner Situation aufgegeben. Auf Bitten seiner Mitmenschen hin, lässt man sich vielleicht nochmal zu einem Versuch überreden, ist aber innerlich davon überzeugt, dass es doch keinen Zweck mehr hat. Man ist sich letztlich unsicher über den Verlauf und den positiven Ausgang seiner Thematik. Aus diesem Grund wurde Gorse von Dr. Bach der Gruppe Unsicherheit zugeordnet.

Gorse ist wahrlich eine Oster- und Auferstehungs-Blüte, ein leuchtendes Zeichen dafür, dass auch schwierigste Lebensphasen überstanden werden können. Man kann schmerzliche Erfahrungen und Widrigkeiten in seinem Leben leichter akzeptieren, da man erkennt, dass man dadurch bisher am meisten gelernt hat.

Gorse wird auch als „ein Fläschchen Sonnenschein“ beschrieben, denn es lässt die vermeintlich düstere Zukunft in einem helleren Licht erscheinen.

Text: Simone Knorr BFRP. Foto: Nicola Hanefeld, BFRP

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.