bach-blüten ausbildungs-netzwerk freiburg

BLÜTE des MONATS: Agrimony

bachbluete agrimonyAgrimony wächst bevorzugt auf mageren Wiesen und an lichten Waldwegen. Ihre Blütezeit erstreckt sich von Juni – September. Agrimony-betonte Menschen haben immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Sie reißen Späße und Witze, obwohl ihnen oft nicht danach zumute ist. Nach dem Motto „immer nur lächeln“ werden negative Gefühle wie z.B. Traurigkeit, Kummer, Schmerz, Einsamkeit etc. verdrängt, um sie nicht fühlen zu müssen. Manchmal versucht man auch, seine unerwünschten Gefühle und Sorgen in dem einen oder anderen Gläschen Wein zu ertränken, doch sind sie letztlich gute Schwimmer und tauchen immer wieder auf. Für den Moment ist der Mechanismus der Verdrängung vielleicht auch ein Geschenk, nämlich dann, wenn wir zeitlich oder energetisch noch nicht in der Lage sind, uns mit uns selbst oder unseren Problemen auseinanderzusetzen. Doch unsere verdrängten Gefühle wollen wahrgenommen werden und jede dauerhafte Weigerung verstärkt das Gefühl der inneren Unruhe. Die Suche nach weiterer Ablenkung wird zur Sucht und es wird immer mehr Energie dafür verbraucht, den schönen Schein und die Maske nach außen aufrechtzuerhalten. Das positive Potential der Blüte Agrimony zeigt sich in Menschen, die mit einer natürlichen Authentizität offen und ehrlich mit ihren Gefühlen umgehen und zu sich selbst stehen können. Sie sind so stark, dass sie keine Maske mehr brauchen. Sie leben in echter Harmonie mit sich selbst und anderen.

Text: Simone Knorr, BFRP. Foto: Nicola Hanefeld, BFRP

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.